Home » Allgemein » Flug stornieren: „Tickets lassen sich meist zurückgeben“

Flug stornieren: „Tickets lassen sich meist zurückgeben“

Andreas Sernetz, Geschäftsführer von Ticketrefund.de erklärt, wie Reisende ihre Flugtickets am besten stornieren. (Fotomontage)
Andreas Sernetz, Geschäftsführer von Ticketrefund.de erklärt, wie Reisende ihre Flugtickets am besten stornieren. (Fotomontage)

Musstest du einen Flug stornieren und die Airline will dir kein Geld zurückzahlen? Kein Grund zur Panik. Spezialisierte Dienstleister wie ticketrefund.de helfen in solchen Fällen. Geschäftsführer Andreas Sernetz beantwortet uns im Interview des  Monats die wichtigsten Fragen.

WRF: Herr Sernetz, laut EU-Recht kann ein Konsument sein Flugticket ohne Angabe von Gründen zurückgeben. Wieso braucht es da überhaupt eine Firma, die hilft, diese Ansprüche durchzusetzen?

Sernetz: Leider ist es so, dass viele Fluglinien die vollständige Rückzahlung verweigern. Hier springen wir ein. Einerseits übernehmen wir für den Kunden die juristische Abwicklung des Falls. Das heisst, er muss sich um nichts mehr kümmern. Andrerseits arbeiten wir mit Vertragsanwälten zusammen, die sich auf das Fluggastrecht spezialisiert haben. Das erhöht für unsere Kunden die Chancen, die Ticketkosten tatsächlich wieder zurückzubekommen. Natürlich kann ein Kunde auch auf eigene Faust versuchen, seine Ansprüche bei einer Stornierung geltend zu machen. Doch fallen dann oft üppige Bearbeitungsgebühren an.

Verstehe ich das richtig: die Fluglinien verweigern Rückzahlungen, zu denen sie verpflichtet sind? Wie begründen sie das?

Die Fluglinien schliessen in ihren Geschäftsbedigungen sehr oft eine Rückerstattung der Ticketkosten ausdrücklich aus.  Aber davon sollte man sich nicht abschrecken lassen. Solche Klauseln benachteiligen den Kunden unangemessen und sind daher oft nicht gültig. Wir erleben auch immer wieder, dass die Fluglinien ihre Kunden auffordern, die Tickets über den Reisevermittler zu stornieren. Auf diese Weise entstehen aber meistens hohe Stornokosten, die leider nicht zurückerstattet werden können. Daher raten wir von dieer Option ab.

Wie storniere ich denn ein Flugticket richtig?

Das Wichtigste nochmals: Lassen Sie sich nicht von den AGBs beirren und stornieren Sie auf jeden Fall schriftlich und vor allem direkt bei der Flugline. Wenn Sie einen Flug stornieren wollen oder müssen, dann sollten Sie dies so früh wie möglich tun. Je mehr Zeit der Airline zur Verfügung steht, das Flugticket weiterzuverkaufen, desto höher sind die Chancen, bis zu 95 Prozent der Ticketkosten refundiert zu bekommen. Und wichtig ist natürlich auch genau zu überlegen, ob man einen Flug wirklich nicht braucht. Eine Stornierung kann nicht rückgängig gemacht werden.

Wie sieht es aus, wenn ich einen Flug verpasst habe? Kann ich das Ticket dann auch noch zurückgeben?

Wenn Sie den Flug ohne vorheriges Storno verfallen lassen, können wir nur noch die Steuern, die Gebühren und die Zuschläge zurückverlangen. Die Beförderungskosten selber sind in diesem Fall aber weg, da die Fluglinie keine Möglichkeit zum Weiterverkauf hatte. In diesem Fall lohnt es sich, einen Blick auf die Zusammensetzung des Flugpreises zu achten. Es ist nicht selten, dass die eigentlichen Beförderungskosten nur einen kleinen Teil des Gesamtpreises ausmachen. Da kann es dann trotzdem lohnen, eine Rückerstattung zu fordern.

Sind die Rückerstattungen bei allen Airlines möglich oder nur bei solchen aus der EU?

Grundsätzlich ist das immer möglich. Die wichtigste Bedingung für uns bei TicketRefund ist, dass sich der Abflughafen und das Heimatland des Passagiers im gleichen Land befinden. So hat zum Beispiel ein Deutscher, der aus München nach New York fliegt, Anspruch auf die Rückerstattung der Ticketkosten. Jedoch gibt es keine Rückerstattung für einen Österreicher, der von München nach New York fliegt.

Wenn ich jedes Ticket zurückgeben kann, brauche ich dann überhaupt noch eine Annullationsschutzversicherung?

Reiserücktrittsversicherungen sind immer eine nützliche Absicherung. Denn wenn man zum Beispiel zwei Stunden vor Abflug krank wird und eine Versicherung abgeschlossen hat, bekommt man das Geld zu hundert  Prozent zurück. Ohne Versicherung wird hingegen nur einen Bruchteil der Ticketkosten erstattet.  Wir sind also eher eine Art Rückversicherung, für den Fall, dass eine Reiserücktrittsversicherung den Stornogrund nicht abdeckt.

Eure Dienstleistung ist natürlich nicht kostenlos. Was muss ein Kunde für eure Hilfe bezahlen?

Wir verlangen nur im Erfolgsfall eine Provision. Das heisst, ein Kunde geht auch bei einem gerichtlichen Misserfolg kein finanzielles Risiko ein, wenn er unsere Dienstleistung in Anspruch nimmt. Die Provisionsrate ist gestaffelt und beträgt maximal 30 Prozent zuzüglich Mehrwertsteuern.

Zum ersten Mal auf dieser Seite? Dann schau hier, worum es  bei mir geht. Folgst du dem Weltreiseforum schon länger und willst künftig keine Texte mehr verpassen? Dann melde dich am besten gleich für den monatlichen Newsletter an

Über Oliver Zwahlen

Passionierter Blogger. Im Herzen freier Reisejournalist, aber derzeit Büroangstellter mit Wohnsitz im chinesischen Peking. Siehe auch: Google+

2 Kommentare

  1. Sehr guter Tipp von Dir. Leider ist es wirklich so dass man selten sein geld zurück bekommt. Irgendwie haben die Fluggesellschaften sich einen Schutz aufgebaut, den sich keiner so richtig traut zu Wiedersprechen. Super zu sehen dass es doch so geht. Gibt es da auch was für internationale Fluggesellschaften?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.