Das Forum ist noch in einer Betaphase und eine Registrierung leider noch nicht möglich.
Tipps, Routen, Erfa...
 

Tipps, Routen, Erfahrungen für Thailand und Vietnam  

  RSS
Trusted Member

Hallo,

wir sind zu zweit, Mitte zwanzig und wollen im September für knapp 4 Wochen (~ 25 Tage) nach Südostasien. Vorzugsweise Thailand und Vietnam. Man liest oft, dass viele auch 3 Länder machen, ich weiß nicht, was meint ihr, wird das dann nicht zu stressig? Wir wissen natürlich, dass man nie das ganze Land in so kurzer Zeit sieht, uns reichen fürs erste mal einige Highlights. Mitgenommen wird nur ein Rucksack.

Ich bin schon seit einiger Zeit dabei mich einzulesen, aber das Thema Südostasien ist ja wie ein Fass ohne Boden ;)

Gerne würden wir die ersten 4/5 Tage (inkl. Anreise/Abreise) entspannen, wir dachten dass wir vielleicht mit Ko Samui oder ähnliches anfangen (habe des öfteren gelesen, dass dort das Wetter im September ganz ok sein soll). Bangkok wollen wir vorerst auslassen. Unbedingt würden wir gerne den einen oder anderen National-Park sehen (evtl. mit Tour?), ansonsten sind wir offen für alles (gerne ein paar Tempel, Strände, etc.).

Reisen würden wir gerne mit Flugzeug (von Thailand nach Vietnam) und Bahn (im Inland).
Die meisten Unterkünfte schon vorab buchen und einige erst auch vor Ort (denke das sollte zu diesem Zeitpunkt kein Problem sein).

Wir würden uns wahnsinnig auf ein paar Empfehlungen von euch freuen, vielleicht habt ihr ein paar Ideen und Erfahrungen oder ehemalige Reiserouten von euch, wie man die Reise (im September) möglichst sehenswert gestalten kann. Bzw. Tipps was man unbedingt sehen muss. Unser Budget liegt so bei € 2.000 - 2.500 p.P.

Wir sind aus Österreich, also Visa für Thailand und Vietnam am besten im Vorhinein über die Botschaft beantragen oder? Brauchen wir Impfungen?

Liebe Grüße
Izzy

Zitat
Veröffentlicht : 25/08/2019 9:57 pm
Mitglied Admin

Zwischen Thailand nach Vietnam liegt ja sowieso ein Land. Wenn ihr nicht fliegt, müsst ihr dort eh durch. Wenns schnell gehen soll, würde ich über Kambodscha reisen. Da besuchst du zwei Tage Angkor Wat und zwei Tage Phnom Penh. Damit wirst du Kambodscha natürlich nicht gerecht, aber du hast immerhin einen Einblick gewonnen.

Um etwas Zeit zu sparen würde ich euch auch einen Gabelflug empfehlen. Das heisst, ihr fliegt zum Beispiel nach Thailand und reist aus Vietnam wieder zurück. Dadurch spart ihr ungefähr einen Tag Reisezeit und auch etwas Geld. Schau dir meine Tipps an, um günstige Flüge zu finden: http://weltreiseforum.com/blog/guenstige-fluege-finden/

Impfungen brauchst du keine, die nicht aus zu hause zu empfehlen wären. Beachte, dass es ein minimales Malariarisiko gibt. In letzter Zeit habe ich oft von Leuten gehört, die an Dengue erkrankt sind. Schütze sich mit einem guten Repellent vor Mückenstichen.

Für Thailand brauchst du kein Visum, wenn du weniger als einen Monat bleibst. Für Vietnam gibts eines direkt bei Ankunft. Aber das solltest du kurz vor Einreise nochmals nachschauen, da sich immer mal wieder die Regeln ändern.

Bezüglich Routen musst du etwas genauer sagen, was dich interessiert...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/08/2019 10:02 pm
Trusted Member

Reist lieber etwas langsamer und entspannt, ich hab die Erfahrung gemacht, dass es viel entspannter ist, in einem land zu bleiben, wenn man nur begrenzt Zeit habt. Für 1 Monat (süd) Thailand kann ich euch folgende Route empfehlen:

- Bangkok
- Ko mook
- Ko lanta
- ko pu
- krabi
- ko samui
- ko tao
- chumpong
- hua hin
- bangkok

ist einem Monat gut zu schaffen.

Gruss,
Ellen

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/08/2019 10:04 pm
Trusted Member
Ich würde trotzdem beides machen. Bei 4 Wochen Reisezeit bieten sich je 2 Wochen in Vietnam und Thailand an. Ich würde Kambodscha auslassen (weil ihr nicht viel Zeit habt) und direkt von Bangkok nach Ho Chi Minh City fliegen und dann von Hanoi zurück nach Bangkok, oder eben umgekehrt. Das wird wahrscheinlich ca. 150€ pro Person kosten.

Das Reisen in Vietnam habe ich als sehr langwierig empfunden, vielleicht lag das aber auch daran, dass zu der Zeit (Dezember 2014) gerade sehr viele Straßen in Zentralvietnam umgebaut wurden. Es gibt in Vietnam übrigens ein Busticket, das man sich einmal kauft und dann alle möglichen Reisebusse damit benutzen kann. Die Reisebusse in Vietnam sind sehr modern und haben auch Schlafplätze. 2 Wochen sollten auch perfekt reichen, um einmal vom Süden bis in den Norden zu reisen (oder umgekehrt) und die meisten sehenswerte Orte mitzunehmen (Ho Chi Minh, Mui Ne, Hoi An, Hue, Ninh Binh, Hanoi, Sapa, Halong Bucht)

In Thailand würde ich eine Strecke fliegen (wenn ihr den Süden sehen wollt) und die andere Strecke per Zug zurücklegen (wenn ihr auch was von der Landschaft sehen wollt). Wenn ihr beide Strecken per Zug/Bus macht, verliert ihr mindestens 1 Tag. Von Bangkok in den Süden kann bis zu 14 Stunden über den Landweg dauern. Achtung: die günstigsten Flüge innerhalb Thailands gehen vom Don Muang Flughafen in Bangkok und nicht vom Suvarnabhumi Flughafen. Und immer nach Surat Thani fliegen (Flughafenkürzel URT) und nicht nach Koh Samui, da letzteres viel teurer ist. Von Surat Thani könnt ihr dann eine Boot zu der Insel eurer Wahl nehmen

Für die 2 Wochen in Thailand würde ich folgendes empfehlen:

- 2-3 Tage Bangkok inkl. einen Tagesausflug nach Ayutthaya (nur ca. 1 Stunde von Bangkok entfernt), weil Bangkok muss man auf jeden Fall mal gesehen haben und hat sehr viel zu bieten. Ayutthaya bietet sich an, wenn ihr alte Tempelruinen sehen wollt (in Bangkok selbst gibt es nur modernere Tempel)
- 2 Tage Kanchanaburi, davon 1 Tag für den Erawan National Park
- 7-9 Tage im Süden rund um Surat Thani (also die Inseln Koh Samui, Koh Tao, Koh Phangan). Da könntet ihr auch den Khao Sok Nationalpark besuchen, der einer der besten Nationalparks in Thailand ist. Der ist aber etwas weiter von Surat Thani entfernt.

 
Gruss,
Urs
 
AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/08/2019 10:06 pm
Share:

Bitte Anmelden oder Registrieren