Wohin im Winter? 12 Reiseideen für den Urlaub im Winter

Du möchtest in der kalten Jahreszeit verreisen und dir fallen keine spannenden Reiseziele ein? Dann ist dieser Artikel für dich. Hier nenne ich dir einige mehr oder weniger ausgefallene Orte, die sich für einen Urlaub im Winter hervorragend eignen.

Um ehrlich zu sein: Es gibt keine Jahreszeit, in der ich lieber das Weite suche als im mitteleuropäischen Winter. Wenn es draussen kalt und dunkel ist, dann wünsche ich mich jeweils besonders gerne an einen Ort mit besserem Wetter.

In der Regel zieht es mich dann in wärmere Regionen. Und das bedeutet in den meisten Fällen eine Fernreise. In den letzten Jahren war ich hauptsächlich auf dem indischen Subkontinent und Südostasien unterwegs. Aber es kann auch reizvoll sein, den echten Winter im Norden oder in den Bergen zu erleben.

In diesem Artikel möchte ich ein paar Vorschläge für spannende Reiseziele in der kalten Jahreszeit geben. Wenn du ein regelmässiger Leser des Blogs bist, weisst du vermutlich bereits, dass ich bevorzugt Orte abseits der touristischen Trampelpfade empfehle. Das ist Teil meines Bekenntnisses, mich als Blogger gegen den Overtourism zu stellen.

Ideen für Reiseziele im Winter: Wo ist es warm?

Die schlechte Nachricht gleich zu Beginn: Wenn du auf der Suche nach echtem Badewetter bist, wirst du nicht vermeiden können, Europa zu verlassen. Das vermutlich am nächsten gelegene Ferienparadies mit wirklich warmen Temperaturen ist Ägypten. Das Rote Meer eignet sich hervorragend zum Schnorcheln und Tauchen.

Wenn das Wasser nicht ganz so warm sein muss, ist Madeira eine gute Wahl. Die portugiesische Insel gehört zwar geographisch zu Afrika, verfügt aber über einen europäischen Lebensstandard. Madeira hat keine nennenswerten Strände (dafür musst du auf die Nachbarinsel Porto Santo) und wartet auch mit verhältnismässig kühlen Wassertemperaturen auf. Dafür ist es aber ein tolles Ziel für alle, die gerne wandern. Mehr zu Madeira.

Ebenfalls ein echtes Wanderparadies ist der Fischerweg in der portugiesischen Algarve. Hier kannst du über mehrere hundert Kilometer einer atemberaubend schönen Steilküste entlang trekken und die einsamen Strände geniessen. Ich war im Februar unterwegs und schlicht begeistert. Die Temperaturen waren für Wanderungen geradezu perfekt. Mehr zum Fischerweg.

Einsamer Stand am Fischerweg in der portugiesischen Algarve.

 

Reiseziele in Europa: Wo die Kälte richtig erleben?

Wenn du dem Winter nicht entfliehen, sondern dich ihm im Gegenteil stellen willst, dann sind die Alpen ein grandioses Reiseziel. Solltest du knapp bei Kasse sein, empfehle ich dir, einen Blick auf die Ski-Gebiete in Slowenien zu werfen. Die Wintersportregionen bieten Tagespässe bereits ab etwa 30 Euro an.

Noch spannender als Ski zu fahren, ist es, sie gleich selber herzustellen. Vor einigen Tagen nahm ich im Schweizerischen Bergort Laax an einem zweitägigen Kurs teil und baute mir zwei wunderschöne Holzskier. Eine tolle Erfahrung, über die ich in den nächsten Tagen hier noch schreiben werde…

Ein eher ungewohntes Ziel für einen Ski-Urlaub ist Finnland. Dabei drängt sich ein Winterurlaub im hügeligen Land eigentlich regelrecht auf. Denn während in den Alpen die Schneeverhältnisse oft ein Glücksspiel sind, kannst du dich weit im Norden auf den perfekten Schneebedingungen verlassen -und das sogar teilweise bis weit in den Frühling. Ich war letzten Winter in den beiden mittelfinnischen Skigebieten Vuokatti und Koli. Ihr Vorteil gegenüber dem bekannteren Lappland: Du hast ein paar Stunden Tageslicht. Mehr zu Skifahren in Finnland.

Seit ich vor vielen Jahren das erste Mal Fotos von den Lofoten gesehen habe, gehören die verträumten Buchten mit den rotbemalten Holzhäusern zu meinen grossen Wunschzielen. Die Inseln im hohen Norden Norwegens gelten als eines der besten Ziele, um Nordlichter zu sehen. Nicht unbedingt wegen des Wetters, sondern weil die Landschaften atemberaubend sind und sich die Inseln leicht erreichen lassen. Ein weiterer Vorteil: Dank des Golfstroms ist das Klima erstaunlich mild angesichts der nördlichen Lage knapp über dem Polarkreis. Mehr über die Lofoten*

Langlaufgebiet im finnischen Vuokatti.

 

Städtereisen im Winter: Coole Ziele in Europa

Der Winter ist auch eine grossartige Zeit, um in Europa Städtereisen zu unternehmen. Insbesondere in den Wochen vor Weihnachten kannst du praktisch überall wunderbare Weihnachtsmärkte besuchen.

Budapest ist zwar das ganze Jahr über ein tolles Ziel, aber im Winter verwandelt sich die ganze Innenstadt in einen riesigen Weihnachtsmarkt. Das vergleichsweise kontinentale Klima sorgt dafür, dass die ungarische Hauptstadt immer mal wieder in einem Schneegewand versinkt. Vor dem Vijdahunyard-Schloss wird jedes Jahr Europas vielleicht schönste Eisbahn aufbaut. Und sollte es dir doch einmal zu kalt werden, kannst du dich in den zahlreichen Thermalbädern aufwärmen.

Interessierst du dich für Kommunismus und stellst dir den ehemaligen Ostblock als grau und trostlos vor? Dann ist Nova Huta im Winter ein gutes Ziel. Die ehemalige Arbeiterstadt vor den Toren Krakaus hat auch bei schlechtem Wetter eine noch beklemmendere (aber interessante) Hässlichkeit. Gut besuchen lässt sich Nova Huta mit einer Trabi-Tour. Mehr zu Nova Huta.

Das Schloss Vijdahunyard im Zentrum von Budapest.

 

Im Winter nach Südostasien: Wo ist es schön?

Ein klassisches Fernreiseziel für die kalten Wintermonate ist Südostasien. Die Region ist nicht nur leicht und preiswert zu erreichen, es gibt in der Gegend auch unglaublich viel zu entdecken. Alleine schon die unterschiedlichen Landesküchen sind ein Besuch wert.

Wenn du wenig Zeit hast, ist Thailand ein guter Anlaufpunkt. Lass dich nicht voll Leuten beirren, die sagen, das Land sei überlaufen. Das stimmt zwar für Phuket, Ko Samui und ein paar kleinere Inseln. Aber du kannst auch problemlos Ecken finden, wo alles ein bisschen ruhiger zugeht.

In der Provinz Nakhon Si Thammerat habe ich etwa während einer Woche kaum andere Touristen getroffen. Der Strand vor meinem Hotel war praktisch immer menschenleer – und das obwohl die Touristenhochburg Ko Samui nur wenige Kilometer entfernt liegt. Trotzdem hat die Provinz alles, was man sich von einem Thailand-Urlaub wünscht. Mehr zu Nakhon Si Thammerat.

Ebenfalls relativ ruhig ist es auf den Inseln im Nordosten des Meeres, wo du ein tolles Inselhopping unternehmen kannst. Ich bin von Koh Chang über Koh Mak nach Koh Kood gefahren. Für thailändische Verhältnisse sind diese Inseln noch echte Geheimtipps, verfügen aber trotzdem über tolle Resorts. Mehr zum Inselhopping.

Oder fahre gleich noch ein paar Kilometer weiter nach Kambodscha. Hier findest du genau die gleichen Inseln wie in Thailand – nur sind sie bisher kaum touristisch erschlossen. Wenn du auf abenteuerliche Homestays stehst, dann ist das genau die Ecke, die du schon immer gesucht hast. Mehr zum Reiseziel Kambodscha.

Einsamer Strand an der Küste von Nakhon Si Thammarat in Thailand.

 

Indien im Winter: Wie ist das Wetter so?

Im europäischen Winter hat es mich nun schon drei Mal nach Indien verschlagen und in ein paar Wochen reise ich sogar zum vierten Mal hin. Indien kann anstrengend sein, aber es ist auch eines der schönsten und vielseitigsten Länder, die ich kenne. Januar und Februar sind für Indien perfekt.

Wenn du noch nie in Indien warst, empfehle ich dir eine Rundreise durch Rajasthan. Der Wüstenstaat an der Grenze zu Pakistan hat alles, was wir uns unter Indien vorstellen. Hier kannst du dich von einem üppigen Palast zum nächsten durchschlagen oder gleich mehrtägige Kameltouren durch die Tharwüste unternehmen. Udaipur ist eine der schönsten Städte, die ich kenne.

Falls du Indien schon gut kennst und eine Gegend kennenlernen möchtest, die sich eben erst für den internationalen Tourismus geöffnet hat, empfehle ich dir Nordostindien, also der Teil hinter Bangladesch. Hier findest du zwar kaum Paläste, aber dafür ist die Region mit ihren Minderheiten aus ethnologischer Sicht unglaublich spannend. Und Cherrapunji ist meiner Meinung nach ein Ort, den man einmal im Leben gesehen haben muss. Mehr zu Nordostindien.

Die Zenotaphen im indischen Udaipur (Rajasthan).

 

*Hinweis: Dieser Link ist Werbung.

Zum ersten Mal auf dieser Seite? Dann schau hier, worum es  bei mir geht. Folgst du dem Weltreiseforum schon länger und willst künftig keine Texte mehr verpassen? Dann melde dich am besten gleich für den monatlichen Newsletter an oder folge meinem Feed.

Tags

Oliver Zwahlen

Passionierter Blogger. Im Herzen freier Reisejournalist, aber derzeit Büroangstellter mit Wohnsitz im chinesischen Peking. Siehe auch: Google+

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.