Blogschau Sommer 2018: Die 13 besten Geheimtipps für Osteuropa

Magst du es auch nicht, dein Reiseziel mit Touristen-Horden zu teilen? Dann solltest du dich auf die Suche nach „Geheimtipps“ machen. Ab sofort präsentiere ich hier einmal pro Quartal die jeweils „geheimsten“ Blogartikel zu einer Weltregion. Diesmal: Osteuropa.

Der Wunsch nach vom Tourismus unberührten Gegenden ist wohl (fast) so alt wie der Tourismus selbst. Das Problem dabei: Während Reisen auf der einen Seite den Völkeraustausch stärkt und abgelegenen Regionen ein Überleben sicher, entstehen auf der anderen Seite auch ökologische und soziale Probleme.

Als Reiseblogger stehe ich deswegen immer wieder vor der einen Frage: Ist es besser, wenn der Grossteil der Reisenden sich auf wenige Orte beschränkt und den Rest der Welt „in Ruhe“ lässt? Oder soll ich besser dazu beitragen, dass sich die Ströme besser verteilen?

Die Gründe, wieso ich zum letzteren tendiere, habe ich in meinem Artikel beschrieben, wie ich als Blogger mit dem Thema Overtourismus umgehe. Heute möchte ich noch einen Schritt weitergehen und in einer neuen, vierteljährlich erscheinenden Rubrik die besten „Geheimtipps“ vorstellen, die mir beim Surfen begegnet sind.

Damit diese Blogschau für Dich möglichst nützlich ist und nicht Kraut und Rüben durcheinanderwirbelt, konzentriere ich mich bei jeder Ausgabe auf eine Weltregion. Angesichts des nahenden Sommers (und meiner eigenen Reisepläne) gibt es diesmal Geheimtipps für Osteuropa.

Blick auf die Geheimtipps für Osteuropa.
Blick auf die Geheimtipps in Osteuropa.

 

Geheimtipps der Blogger: Das Baltikum

Von Wandern und Radfahren im Laheema Nationalpark (Estland) schreibt Yvonne von Fernwehyvi. Die tollen Bilder machen Lust, sich ein Kajak oder die Moorschuhe zu schnappen und den ersten Nationalpark der früheren Sowjetunion zu besuchen.

Die drei baltischen Staaten haben an ihrer Küste jeweils endlose Sandstrände, die in den Sommermonaten zum Baden einladen. Dass die Badeorte auch ausserhalb des Wassers viel zu bieten haben, zeigt Stefi von Stefis Welt in ihrem Beitrag über die unendlichen Strände und Wälder in Kurzeme (Lettland).

Von den drei baltischen Hauptstädten bekommt das litauische Vilnius vermutlich am wenigsten Besucher. Dabei lohnt sich auch eine Reise in den südlichsten Balkanstaat. Ricarda von Hidden Traces zeigt dir, was du in 48 Stunden in Vilnius erleben kannst.

Das Baltikum lässt sich übrigens hervorragend verbinden mit einer Minikreuzfahrt in den Ostseefähren, wie Nina von Reisehappen vor wenigen Tagen schrieb.

 

Geheimtipps der Blogger: Zentrales Osteuropa

Die tschechische Hauptstadt ist überlaufen? Mag sein, aber auch in der beliebten Metropole gibt es Möglichkeiten, Prag abseits der ausgetretenen Pfade zu entdecken, wie Marcella von Get on Your Way schreibt.

Eine geballte Ladung Polen gibt es auch Passenger X, wo verschiedene Blogger insgesamt „15 geniale Polentipps“ geben. Nicht alles Geheimtipps, aber viel Inspiration!

Magst du Lost Places? Dann folge am besten Verena von Hinter dem Horizont auf einer Tour in ein stillgelegtes Bahnbetriebsgelände in Bytom sowie andere schaurige Orte Polen. Tolle Bilder!

Geheimtipp für Osteuropa: Skopje, die mazedonische Haupstadt.
Unbekanntes Skopje: Die mazedonische Hauptstadt wird häufig übersehen.

Geheimtipps der Blogger: Der Balkan

Kaum ein anderes Ziel auf dem Balkan verbinden wir so sehr mit politischen Konflikten wie den Kosovo. Dabei hat das Land, das nicht einmal halb so gross ist wie die Schweiz, einiges zu bieten. Was du im unbekannten Kosovo entdecken kannst, verrät dir Ellen von Patotra.

Zum Badeurlaub nach Bosnien? Ja, das geht. Das Land hat tatsächlich eine 20 Kilometer lange Küste an der Adria: den Neum-Korridor. Wieso die kleine Schwester von Dubrovnik mehr Besucher verdient, schreibt Kathi Daniela auf dem gleichnamigen Blog.

Der Stadtname „Belgrad“ klingt ein bisschen nach dunkler Geschichte in Osteuropa. Tatsächlich hat aber die serbische Hauptstadt jede Menge weniger bekannte Sehenswürdigkeiten, wo du die Kunst des Entdeckens üben kannst, findet Sarah von Rapunzel will raus.

Ein ganz persönlicher Geheimtipp von mir ist übrigens Mazedonien, das ich letztes Jahr in einem Roadtrip besucht habe.

 

Geheimtipp der Blogger: Der Kaukasus

Georgien boomt. Was vielen nicht so bewusst ist: Das Land hat auch einen den besten Badeorte im ganzen Kaukasus. Anne und Sebastian von Reisefroh berichten über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Batumi, Georgien.

Im Vergleich zu Georgien fristet Armenien noch immer ein ziemliches Nischendasein. Dass es ein Fehler ist, den kleinen Kaukasus-Staat links liegen zu lassen, zeigen John und Marc in ihrem Beitrag Reisebericht aus Jerewan, wo aus Leiden Leben wurde.

 

Zum Schluss: Ein kleines Anliegen

Liest du gerne Reiseblogs und möchtest künftig nicht mehr die besten Texte verpassen, dann empfehle ich dir, deine Lieblingsblogs über einen Feed-Reader (und nicht Facebook) zu abonnieren. Die Gründe hierfür habe ich hier zusammengefasst.

PS: An die Blogger unter den Lesern: Ihr dürft gerne Links zu weiteren Geheimtipps in die Kommentare reinhauen (am besten mit dem Stichwort Blogschau versehen, damit ich sie auch im Spamfilter finde).

Was zu Europa passt, schalte ich frei oder nehme ich in die Liste auf. Den Rest verwende ich möglicherweise für meine nächste Blogschau. Darin wird es um Geheimtipps für Afrika gehen.

Zum ersten Mal auf dieser Seite? Dann schau hier, worum es  bei mir geht. Folgst du dem Weltreiseforum schon länger und willst künftig keine Texte mehr verpassen? Dann melde dich am besten gleich für den monatlichen Newsletter an.

Tags

Oliver Zwahlen

Passionierter Blogger. Im Herzen freier Reisejournalist, aber derzeit Büroangstellter mit Wohnsitz im chinesischen Peking. Siehe auch: Google+

Related Articles

4 Kommentare

  1. BLOGSCHAU
    Als absoluter Geheimtipp für die kommende BLOGSCHAU Afrika, kann ich Togo und Benin empfehlen. Eine tolle Reisekombination mit tollen Landschaften, einer spannenden Kultur, gelebten Voodoo-Kult, …. Gerne schreibe ich dir ein paar Zeilen dazu.
    Liebe Grüße Britta von traveloskop.de

    1. Hi Britta,
      wow, Togo und Benin klingen spannend. Falls du bis irgendwann Mitte September was Passendes geschrieben hast, kannst du mir gerne den Link dalassen. Ich schaus mir dann an.
      Gruss,
      Oli

      PS: Noch kurz eine Erklärung wegen „Blogschau“. Wenn du einen oder mehrere Links setztst, kann es sein, dass der Spamfilter deinen Kommentar automatisch löscht. Und da ich die vielleicht 5000 Spams nicht alle durchschauen will, durchsuche ich sie nur kurz nach Worten wie „Oliver“, „Weltreiseforum“ oder nun eben auch „Blogschau“.

  2. Hi,

    danke für die Inspiration. 🙂 Osteuropa finde ich auch interessant. Der nächste Flughafen ist Dortmund, mit dem ÖPNV nur 1 Stunde von meiner Arbeit entfernt. Von dort aus fliegen Ryanair und vor allem Wizzair viele Ziele in Osteuropa an. Wir waren am Wochenende in Krakau und im September fliege ich nach Budapest. Aber auch Danzig oder das Baltikum interessieren mich sehr. Für nächsten Sommer ist das sicher eine gute Option.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.