Donnerstag, 23. März 2017
Home » Mehr Besucher mit starker Verlinkung

Mehr Besucher mit starker Verlinkung

Schritt 3: Das Basteln der Webseite ist erst der Anfang. Da Wichtigste für eine erfolgreiche Webseite ist jedoch, dass sie gut verlinkt ist. Nur ein leicht auffindbarer Blog wird genügend Besucher anziehen.

Nachdem die Webseite online ist, geht es nun darum, sie aktiv zu vermarkten. Klar ist: Je mehr Besucher eine Webseite anzieht, desto mehr lässt sich mit der geschaltenen Werbung am Ende verdienen. Die Vermarktung setzt sich aus mehreren einzelnen Schritten zu sammen. Die wichtigsten werde ich hier vorstellen.

Ein  Grundstein ist das Tauschen von Links. Das funktioniert so: Man tausch einen ausgehenden Link von seiner Seite gegen einen eingehenden von einer fremden. Der Sinn der Sache ist nicht nur die Werbung auf der fremden Homepage, sondern auch, dass sich mit einer besseren Verlinkung die Position in Suchmaschinen verbessert.

Beim Tausch sind ein paar einfache Regeln zu beachten: Ein Link von einer themenrelevanten Homepage bringt mehr als der Eintrag in einer Linkliste. Themenrelevante Links findet man in Linktauschportalen. Das sind Portale wo Tauschwillige ihre Projekte vorstellen. Weil hier die Links oft bereits nach Themen sortiert sind, findet man leicht einen passenden Partner. Rund ums Thema Reiseblogs habe ich verschiedene Linkverzeichnisse getestet. Hier die Resultate.

Auch beim Linktausch gilt: Eile mit Weile. Wer zu schnell zu viele Links auf eine neue Seite verweisen lässt, wird von Google bestraft. Bei einer neuen Seite sind zwei bis drei Links pro Woche die obere Grenze. Nach einem Jahr ist die Seite stark genug, um eine schneller anwachsende Verlinkung zu ertragen. Beim Tausch ist wichtig, dass man die Links der Partner gut anschaut. Seine Seite sollte nicht mehr als zehn ausgehende Links haben. Wenn man mit der Maus über die Links fährt,  sollte im Browser die direkte Zieladresse erscheinen. Viele Tauschwillige achten zudem auf den sogenannten Pagerank. Das ist die Gewichtigkeit der Seite. In Expertenkreisen wird allerdings in Frage gestellt, ob er heute noch wichtig ist.

Wer zudem möchte,  dass seine Seite mit einem bestimmten Suchbegriff besser gefunden wird (beispielsweise Reiseblog für Laos), muss darauf achten, dass dieser Begriff im Titel und ein paar Mal im Text erscheint. Hier gilt aber auch: Weniger ist mehr. Ebenfalls vorteilhaft ist, wenn der gewünschte Begriff im Linktext der auf dich verweisenden Seite vorkommt.

Beim Aufbau einer gesunden Verlinkung sollte man sich stets daran orientieren, dass die Links so natürlich wie möglich wirken.

Weiter zu Schritt 4