Freitag, 15. Dezember 2017
Home » Der richtige Domainname und der passende Webspace

Der richtige Domainname und der passende Webspace

Schritt 2: Die Wahl eines geeigneten Domainnamen und eines massgeschneiderten Webhosts müssen gut überlegt sein.

Bei der Wahl eines Domainnamens sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Vor allem grössere Firmen sind mit einem Fantasienamen gut gefahren. So etwa Yahoo oder Google. Solche Namen leider oft darunter, dass man sie sich schlecht merken kann. Unter Webmastern sind auch Domainnamen beliebt, welche bereits sagen, worum es geht. Diesen Weg hat auch diese Webseite mit „weltreiseforum.com“ gewählt. Wer einen erfolgreichen Markennamen hat, verwendet natürlich diesen – in den meisten Fällen, welche für unsere Reisende wichtig sind, gibt es solche Markennamen nicht. Schön sind auch Seiten, welche den Ort bereits im Titel haben. Doch diese sind selten geworden. Ein Beispiel wäre etwa: www.tokyo.ch

Die Suche nach einem passenden Webspace gestaltet sich oft schwerer. Die vielen Webspace-Angebote und der Tarifjungel der Webhoster bringen einen Anfänger leicht in Straucheln. Vergleichen lohnt sich. Im Internet gibt es dafür bereits fertige Vergleichsmaschinen. Wichtig ist jedoch, dass man bereits vorher weiss, welche Art von Webspace man braucht. Bei der Wahl helfen folgende Anhaltspunkte:

Grösse des Webspace:

Die Grösse der Webseite wird massgeblich von ihrem Inhalt vorgegeben. Bilder und Videos brauchen viel Platz. Ebenso Musikdateien. Bei den meisten Anbietern kann man sich allerdings problemlos mehr Space mieten, falls das nötig werden sollte. Es sollte aber gerade bei Webseiten, die noch wachsen sollen, grosszügig gerechnet werden.

Datenbank:

Benötige ich eine Datenbank im Hintergrund? Bei den meisten Webhosts heisst das MySQL.  Eine Webseite braucht nicht unbedingt eine Datenbank. Sollen aber CMS-Systeme oder ein Forum eingebaut werden, ist sie notwendig. Für eine Homepage, die auf Reisen entsteht, kann man jedoch CMS-Systeme kaum umgehen. Denn nur so ist eine einfach Administration während der Reise möglich.

Transfervolumen (Traffic):

Mit welchem Besucherstrom ist zu rechnen. Eine kleine Website muss mit unter nicht unbedingt mit „Traffic unlimited“ ausgestattet sein. Allerdings kosten heutzutage unlimitiertes Transfervolumumen kaum mehr.

Email-Konten:

Beinhaltet das Angebot auch email-Konten? In der Regel haben jedoch die meisten Nutzer bereits ein email-Konto in Gebrauch und dieser Punkt kann vernachlässigt werden.

Weiter zu Schritt 3!