Donnerstag, 27. Juli 2017
Home » Praktische Tipps » Visa LibertyCard: Die Kreditkarte, die Unterwegssein belohnt

Visa LibertyCard: Die Kreditkarte, die Unterwegssein belohnt

IMG_0005

Anzeige. Bist du Schweizer und auf der Suche nach einer passenden Kreditkarte für deine nächste Reise? Dann könnte die Visa LibertyCard mit ihren auf Vielreisende zugeschnittenen Zusatzleistungen für dich das Richtige sein.

Der Sommer steht vor der Tür und damit für viele der lang ersehnte Urlaub. Egal, wo die Reise auch immer hingeht und auf welche Weise du unterwegs bist: Um eine Kreditkarte wirst du nicht herumkommen. Für Schweizer gibt es seit einiger Zeit die Visa LibertyCard, die ganz auf die Bedürfnisse Reisender zugeschnitten ist und die ich heute vorstellen möchte.

Aus meiner Sicht verfügt die Visa LibertyCard über drei Vorteile, die sie für Reisende besonders interessant machen: Das Punkteprogramm, die weitreichenden Versicherungsleistungen und die sichere Abwicklung von Einkäufen im Internet.

Unterwegssein wird belohnt

Die Visa LibertyCard verfügt über ein Bonuspunkte-System, das Mobilität belohnt. Während du für gewöhnliche Einkäufe für jeden Franken einen Punkt erhältst, gibt es auf alle Mobilitätsdienstleistung zwei (beziehungsweise vier bei der Visa LibertyCard Plus). Zu Mobilitätsdienstleistungen zählen Zugfahrten, Flüge, Hotelbuchungen, Tanken, Taxifahrten, Velomieten, Parkgebühren – und vieles mehr.

Deine Bonuspunkte kannst du innerhalb von zwei Jahren gegen unterschiedliche Reiseprämien tauschen, zum Beispiel Flüge mit der Swiss,  SBB-Tickets oder Hotelgutscheine. Sollte bei den Prämien nichts dabei sein, was dir gefällt, ist es auch möglich, die Punkte als Kontogutschrift für die nächste Reise  auszahlen zulassen.

Vielseitige Versicherungsleistungen

Interessant ist, dass bei der Visa LibertyCard ein relativ weitreichendes Versicherungspaket im Wert von 200 Franken inbegriffen ist. Das ist für knallharte Rechner besonders attraktiv, da die Karte selber nur jährlich 60 Franken kostet.

Folgendes ist in der Grundausstattung der Karte inbegriffen:

  • Annullationsschutz: die Versicherung schützt dich, wenn du zum Beispiel aus Krankheitsgründen eine bereits bezahlte Reise nicht antreten kannst.
  • Gepäckversicherung: sie sichert dich ab, wenn dir auf der Reise das Gepäck abhandenkommt.
  • Reiserechtsschutz: sie schützt dich, wenn du zum Beispiel mit deiner Unterkunft in einen Rechtsstreit gerätst
  • Suche und Bergung: die Versicherung schützt dich, wenn du auf deiner Reise vermisst wirst oder dich in einer Notlage befindest
  • Veloversicherung: sie sichert dich ab, wenn auf der Reise dein Fahrrad beschädigt wird

Die rund doppelt so teure Visa LibertyCard Plus hat übrigens ein viel umfassenderes Versicherungspaket im Wert von 900 Franken. Hier lässt sich sogar noch mehr sparen.

Hohe Sicherheitsstandards

Die LibertyCard ist mit dem Sicherheitssystem „verified by visa“ ausgestattet. Das sorgt dafür, dass niemand ausser dir mit deiner Karte etwas im Internet einkaufen kann.

Das funktioniert so: Nach dem Kauf wirst du auf eine Website geleitet, wo du einen zusätzlichen Code eingeben musst. Diesen legst du entweder bereits vor der Reise fest, was besonders praktisch ist, wenn du ohne Handy unterwegs bist. Oder du wählst die noch sichere Variante und lässt dir vor jeder Transaktion einen neuen Code per SMS zuschicken.

Erfahre hier mehr über die einzigartigen Leistungen der Visa LibertyCard.

Zum ersten Mal auf dieser Seite? Dann schau hier, worum es  bei mir geht. Folgst du dem Weltreiseforum schon länger und willst künftig keine Texte mehr verpassen? Dann melde dich am besten gleich für den monatlichen Newsletter an.

Über Oliver Zwahlen

Passionierter Blogger. Im Herzen freier Reisejournalist, aber derzeit Büroangstellter mit Wohnsitz im chinesischen Peking. Siehe auch: Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.