Freitag, 15. Dezember 2017
Home » Allgemein » Peru: Die 7 schönsten Highlights im Süden des Landes

Peru: Die 7 schönsten Highlights im Süden des Landes

Machu Picchu: Das bekannteste Highlight Perus.
Machu Picchu: Das bekannteste Highlight Perus. Fotos: goingvagabond.de

Anzeige. Planst du eine Reise in den Süden von Peru und weisst nicht so recht, welche Orte sich lohnen? Dann bist du hier richtig. Die Peru-Kennerin Anne verrät in diesem Advertorial, welche Reiseziele sich besonders lohnen.

Die meisten Reisenden, die zum ersten Mal nach Peru kommen, fahren von Lima aus Richtung Süden um das Highlight Perus mit eigenen Augen zu sehen: Machu Picchu. Doch wer von Lima aus direkt nach Cusco fliegt und den restlichen Süden  dabei ausser Acht lässt, der verpasst wundervolle Natur, beeindruckende archäologische Stätten und Bekanntschaften mit den unterschiedlichsten Menschen und ihrer Lebensweisen, vom Pazifikstrand bis hoch in den Anden.

Darum möchte ich dir in diesem Artikel zeigen, welche sieben Peru-Highlights dich auf deiner Rundreise durch Südperu erwarten und warum du diese auf keinen Fall verpassen darfst. Schau auch hier meine Beispielroute an für eine zweiwöchige Rundreise oder den kleinen Werbespot für die weitere Inspiration an.

Hightlight 1: Lima

Wer nach Peru reist, kommt an Lima kaum vorbei. Lima gilt als riesig und grau, und die Sonne kommt nur selten mal raus.  Hinzu kommen das Essen und die Hektik, die Strassenverkäufer und der Nebel. Lima ist zugleich extrem arm und extrem reich sowie ein Schmelztiegel der Kulturen.

Doch du solltest dir auf jeden Fall ein paar Tage Zeit nehmen für Lima, denn es lohnt sich! Vor allem die Stadtteile Miraflores und Barranco laden zum schlendern ein.

Highlight 2: Paracas

Wer Peru mit dem Bus bereist und gen Süden fährt, der fährt von Lima aus meist automatisch an Paracas vorbei. Nur knapp dreieinhalb Stunden von Lima entfernt erwarten dich die vorgelagerten „Islas Ballestas“.Wegen ihren Seelöwen, Robben, verschiedensten Vogelarten, Delfinen, Pinguinen und noch viel mehr gelten sie als die Galapagos-Inseln Perus.

Paracas

Highlight 3: Ica

Nur einen Steinwurf (na gut, es sind anderthalb Stunden) entfernt wartet die Stadt Ica auf deinen Besuch. Hier findest du eine Wüstenlandschaft, wie du sie sonst nur in Afrika erwarten würdest. Schnapp dir ein Sandbord und düse die Dünen runter oder besuche die Oase Huacachina, ein grünes Fleckchen eine kurze Fahrt von Ica aus entfernt mitten in der Wüste.

Highlight 4: Nasca

Über die berühmten Nasca-Linien gibt es viele Theorien. Fest steht jedoch, dass die geheimnisvollen Linien schon Jahrhunderte, manche vielleicht sogar Jahrtausende alt sind. Um die Scharrbilder wirklich gut sehen zu können, lohnt sich ein Überflug mit der Propellermaschine.

Highlight 5: Arequipa

Arequipa wird auch die „weiße Stadt“ genannt. Das liegt an ihren wunderschönen weißen Gebäuden aus Vulkanstein, die ringsum die prachtvolle Plaza de Armas (den Hauptplatz) zu finden sind. Im Hintergrund ragt der mächtige, schneebedeckte Vulkan Misti auf. Von Arequipa lohnt es sich einen mehrtägigen Ausflug in den Colca Canyon zu machen und den Kondor zu sehen, wie er über teilweise 3000 Meter tiefe Abhänge gleitet.

Hightlight 6: Puno

Die Stadt Puno ist Ausgangsort für einen Besuch des Titicacasees. Tiefblau und endlos weit liegt der Titicacasee auf knapp 3000 Metern Höhe. Die schwimmenden Uro-Inseln sind zwar interessant und dienen als tolles Fotomotiv, sind jedoch auch sehr touristisch und an ihrer Authentizität wird gezweifelt. Auf jeden Fall lohnt sich ein Besuch auf den anderen Inseln, wie z.B. der Insel Taquile. Hier sind auch Homestays möglich, um einen besseren Einblick in das Leben der Bewohner zu bekommen.

Puno_Titicacasee

Highlight 7: Cusco

Cusco strahlt eine Magie aus, die unbeschreiblich ist. Vielleicht ist es die Höhenluft oder der Geist der Inka, den du regelrecht spüren kannst, wenn du deinen Rundgang durch die Andenstadt machst. Die „Hauptstadt der Inka“ ist mittlerweile eine wirklich kosmopolitische, sehr facettenreiche Stadt mit Aktivitäten und Möglichkeiten für jeden Geschmack.

So kannst du zum Beispiel Wanderungen in die umliegenden Anden mit ihren archäologischen Ausgrabungsstätten machen. Oder mal testen, wie es sich auf knapp 3400 Metern feiern lässt, denn das Nachtleben in Cusco bietet dir alles, von wilden Salsa-Partys bis zu Electro-Clubs und Reggae-Live-Musik.

Von Cusco aus führt dich dein Weg natürlich auch nach Machu Picchu, einem der spektakulärsten Highlights Südamerikas! Den Blick auf die alte Ruinenstadt mit den aufziehenden Nebelschwaden wirst du dein Leben lang nie vergessen! Wenn Dir in Machu Picchu zu viel Trubel ist, kannst du auch das weniger bekannte Ollantaytambo besuchen.

Warst du schonmal in Peru? Was sind deine Highlights gewesen und was kannst du empfehlen?

Die Gastautorin

anne profilDieses Advertorial hat Anne vom Reiseblog Going Vagabond verfasst. Die Autorin lebte zwei Jahre in Peru und besucht das Land auch heute noch regelmässig, um Familie und Freunde zu besuchen.

Anne ist auch Co-Autorin des 350-seitigen Peru-Reiseführer „QUER DURCH PERU“.



Über Oliver Zwahlen

Passionierter Blogger. Im Herzen freier Reisejournalist, aber derzeit Büroangstellter mit Wohnsitz im chinesischen Peking. Siehe auch: Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.