Samstag, 18. November 2017
Home » Allgemein » Blogschau: Juni 2014

Blogschau: Juni 2014

Wie immer am Anfang des Monats will ich auch heute die Fundstücke meiner Streifzüge durch die Blogosphäre präsentieren. Falls du die Rubrik noch nicht kennst: Hier stelle ich jeden Monat eine Reihe von Blogs vor, von denen ich denke, dass sie einen Klick wert sind. Seit vergangenem Mai übrigens mit grösseren Bildern! :)

Wo der Pfeffer wächst von Heiko und Julia

0614bs01

Wo der Pfeffer wächst kommt in dieser Blogschau ganz bewusst zu oberst, denn für mich war die Website die Neuentdeckung des Monats! Und dies, obwohl ich als bekennender Kochmuffel die Kombination von Reise- und Foodblogs normalerweise nicht besonders mag. Aber Heiko und Julia erzählen unglaublich spannend von ihren Reisen, wählen dabei aussergewöhnliche Blickwinkel und bereisen Regionen, die mich schon seit langem reizen wie einige abgelegene indonesische Inseln. Auf den Blog bin ich übrigens wegen eines leicht makaberen Beitrags gestossen, in dem es ebenfalls ums Essen ging: Auf denen Spuren von Kannibalen in West Papua. So soll ein Reise- und Speiseblog sein!

Entdecker-(G)reise von Monika

0614bs02

Monika gehört mit Ende 40 zwar nicht zu den ganz jungen Bloggern, eine Greisin ist sie deswegen noch lange nicht. Dass im Namen des Blogs trotzdem das eingeklammerte „G“ vor der „Reise“ erscheint, gehört zum Konzept: Die Autorin will nämlich nicht bis zum Rentenalter warten, um sich lang gehegte Träume zu verwirklichen, sondern gemeinsam mit der Familie die Weltreise durchziehen, zu der sie sich in jüngeren Jahren nicht durchringen konnte. (Das ist hier sehr schön beschrieben). Noch beschränken sich die Reisetexte zum grössten Teil auf Nahziele in Deutschland, Frankreich und den Niederlanden. Aber der Blog lebt (bisher) ohnehin nicht von ausgefallen Reisezielen, sondern der symphatischen Nachdenklichkeit der Autorin. Ich bin gespannt, wie es bei Entdecker-(G)reise weitergehen wird.

Verwandert von Sarah und Timo

0614bs03

Wieso in der Ferne schweifen, wenn das Gute doch so nahe liegt? Diesem Ansatz widmet sich der Wanderblog Verwandert und bringt das in seinen 6 Punkten, wieso man sein Heimatland bereisen sollte auf den Punkt. Auch wenn es mir persönlich nie zu exotisch wird, muss ich doch sagen: Ja, das leuchtet mir ein. Was mir an dem Blog von Sarah und Timo gefällt, ist ihre besondere Art zu reisen. Die beiden sind nämlich jeweils mit ihrem Mini-Shetland-Pony “Egon” und Hund “Sturmi” unterwegs. Tierliebe Wanderfreunde kommen hier auf ihre Kosten.

Panamericana Deluxe von Matthias „MH“ und Annette

0614bs04

Vor etwas mehr als drei Monaten sind „MH“ und Annette mit ihrem VW-Bus in Kalifornien gestartet und tuckern seither gemächlich Richtung Süden – eine Art des Reisens, die auch mich reizt. Auf Panamericana Deluxe berichten die beiden von ihrem langgezogenen Roadtrip entlang der wohl bekanntesten Strasse Amerikas. Der Blog bietet viele interessante persönliche Erlebnisberichte. Für mich liegt seine Stärke aber in den unglaublich schönen Bildern wie zum Beispiel hier von der Golden Gate in San Fransisco. Beim Durchsehen der Beiträge hätte ich fast meine Kamera weggeworfen!

Abwesenheitsnotiz von Werner und Günay

0614bs06

Den Blog Abwesenheitsnotiz von Werner und Günay verfolge ich seit längerer Zeit und wollte ihn schon längst präsentieren. Sorry, ihr beiden, dass ihr unverdient erst so spät dran gekommen seid! Dafür bietet der Blog, in dem die zwei Langzeitreisenden klassische Reiseberichte präsentieren, inzwischen eine recht umfassende Themenvielfalt zu mehreren Ländern in Asien und zu Australien. Da die Texte gleichmässig gut sind, fällt es mir schwer, ein konkretes Beispiel rauszupicken. Aber schaut euch einfach mal selber um. Rechts gibts eine Liste mit den beschriebenen Reisezielen (derzeit 18 Einträge).

Reiseaufnahmen von Tanja

0614bs05

Der recht junge Blog von Tanja fiel mir vor einigen Wochen auf, als ich für meine Portugalreise recherchierte und 8 Reiseblogger nach ihren Portugal Highlights befragte. Da war auch Tanja mit ihren Reiseaufnahmen dabei. Nun fragst du dich vielleicht, wieso ich diesen Blog empfehle, obwohl er erst zwölf Artikel hat? Ganz einfach: Mir gefällt die kreative Herangehensweise von Tanja an unterschiedliche Themen. So ist für sie Lissabon zum Beispiel die Stadt, die gerne zitiert. Wie wahr!

Rückblick: Mai-Highlights auf Weltreiseforum

Wie bereits in der letzten Ausgabe der Blogschau, will ich erneut die besten Texte, die im Vormonat auf Weltreiseforum erschienen sind, noch einmal verlinken. Das ist eine Dienstleistung für alle, welche den monatlichen Newsletter noch nicht abonniert haben.

Wenn du das Gefühl hast, dass Dein Blog ebenfalls in dieser Rubrik vorgestellt werden sollte, dann hinterlasse hier einfach einen Kommentar und ich schau mir deine Seite an. Natürlich würde ich mich freuen, wenn ihr Eure Erfahrungen mit uns im Forum traveltalk teilt. Und vergiss nicht, dich im monatlichen Newsletter einzuschreiben.

Über Oliver Zwahlen

Passionierter Blogger. Im Herzen freier Reisejournalist, aber derzeit Büroangstellter mit Wohnsitz im chinesischen Peking. Siehe auch: Google+

12 Kommentare

  1. Hallo Oli, danke für die netten Worte zu unserem Blog! Viele Grüße und bis bald, Heiko 🙂

  2. Hallo Oliver,

    danke für die lieben Worte und die Empfehlung! Ich hoffe, dass ich die Erwartung dauerhaft erfüllen kann. Aktuell macht es mir riesig Spaß. Komme frisch aus Andalusien und habe neuen Schreibstoff mitgenommen, der nun darauf wartet die Zahl der Blogbeiträge zu erhöhen 🙂

    Viele Grüße
    Tanja

    • Hallo Tanja,
      da bin ich mal gespannt, was du uns zu berichten hast. Südspanien steht bei mir sowieso auch schon lang auf der Liste. Aber es gibt einfach zuuu viele interessante Orte.
      Gruss,
      Oli

      • Hach, das mit den vielen Orten kenne ich zu gut. Andalusien wurde seit ich 2004 Mondlaub von Tanja Kinkel gelesen habe, immer in Betracht gezogen und kam nie zum Zuge. Umso glücklicher war ich jetzt dort. Dafür ist mein Herbstziel noch gänzlich ungewiss. Aber ich freue mich immer, die Wahl zu haben, vor allem, wenn ich an Länder denke, wo das mit dem Reisen nicht so einfach ist, wie bei uns.

        • Ich weiss nicht so recht, wie du am liebsten unterwegs bist. Aber hast du gesehen, dass du bei Cardelmar in Spanien Mietwagen für bereits 7 Euro pro Tag bekommen kannst? Ich finde das wahnsinnig preiswert.

          • Wir hatten tatsächlich eine Mietwagenrundreise gemacht. Wir wollten unbedingt einen Diesel und waren bei sunnycars gelandet, da es hier einen gab. Waren dann bei 18 Euro pro Tag inkl. aller Versicherungen. Danke für deinen Tipp.

          • Ja, das ist auch ein super Preis. Ich frage mich echt, wie die Firmen bei solchen Preisen noch Gewinn machen können. Ich meine, die Autos nutzen sich ja auch ab…

  3. Wieder eine tolle Auswahl! Merci 🙂

    • Besten Dank.. Ihr seid bei mir übrigens auch seit einiger Zeit auf dem Fokus! 🙂

      Aber es gibt so viele spannende Blogs und ich will die Auswahl irgendwie überschaubar halten…

  4. Hallo Oliver,

    das ist ja eine schöne Seite, habe ich gerade entdeckt. Schön finde ich auch deine Auswahl an Bloggern, irgendwie stolpert man sonst ja meist immer über die gleichen.

    Viele Grüße
    Regina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.