Home » Allgemein » Blogschau: Dezember 2014

Blogschau: Dezember 2014

Mit Beginn des neuen Monats ist wieder Zeit für die Blogschau – inzwischen mit der  26. Ausgabe. Falls du die Rubrik noch nicht kennst: In der monatlichen Zusammenfassung meiner Streifzüge durch die Blogosphäre präsentiere ich jeweils Reiseblogs, von denen ich denke, dass sie einen Klick wert sind.

Run Travel Grow von Philipp

1412BS01

Auch wenn man hinter „Run Travel Grow“ eher einen Blog für Marathonläufer vermuten würde: Die Website des dpa-Journalisten Philipp Laage gehört zu den besten Reiseblogs, die man derzeit im Internet findet. In letzter Zeit veröffentlichte der Autor besonders viel zu Afrika, wie zuletzt diesen einfühlsamen Beitrag über das Verlorensein im Sudan. Das einzige Manko: Leser müssen jeweils etwa einen Monat warten, bis ein neuer Text erscheint. In diesem Fall wäre mehr ausnahmsweise tatsächlich mehr.

Reisezeilen von Beatrice

1412bs02

Beatrice bloggt seit fast einem Jahr auf Reisezeilen, aufgefallen ist mir ihr Blog erstaunlicherweise aber erst gestern. Das ist deswegen erstaunlich, weil die selbständige Texterin gerne ungewöhnliche Reiseziele und in wenig erschlossene Regionen ansteuert und somit ziemlich genau das schreibt, was ich gerne lese. Da ich lange in China lebte, es aber nie in die (äussere) Mongolei schaffte, fand ich die Beschreibung besonders interessant, wie man sich eine Reise ins Land der endlosen Steppen vorstellen muss.

Heldenwetter von Ariane

1412bs03

Ariane betreibt auf Heldenwetter keinen reinen Reiseblog und ich würde euch deswegen „Heldenwetter“ auch nicht vorstellen, wenn nicht vor wenigen Tagen ein Beitrag zu der Stadt erschienen war, die mich in diesem Jahr am stärksten beeindruckt hat: Tiflis. Schaut euch also mal den zweiteiligen Reisebericht zur georgischen Hauptstadt an und lasst euch von meiner Begeisterung anstecken. Auch wenn es nur am Rand mit Reisen zu tun hat: In der Rubrik 12Mal12 gibt es jeweils eine Fundgrube an tollen Leseempfehlungen.

 Gustofrenzy von Nadine und Philippe

1412bs04

Ein halbes Jahr lang war das Schweizer Paar auf Europareise, bevor die beiden digitalen Nomaden Richtung Asien weitergezogen sind. Dazwischen gab es einen kurzen Besuch in der Heimat, den Nadine mit Worten beschreibt, die ich von meiner Rückkehr aus China nur zu kenne: Alles ist gleich, nur ich bin anders. Schön, dass das nicht nur mir so geht. Auf Gustofrenzy geht es selten um Sehenswürdigkeiten, sondern um Gedanken ums Reisen, die vor allem für Leser interessant sind, die selber noch keine längeren Reisen unternommen haben.

Last Paradise von Carina

1412BS05

Das Paradies, das gibt es noch. Davon ist zumindest Carina überzeugt und macht sich in ihrem relativ jungen Blog „Last Paradise“ auf die Suche danach. Die Ausbeute ist beachtlich. Besonders herausstechen dabei aber die Orte, welchen ich nicht unbedingt das Prädikat Paradies angehängt hätte: Verlassene und halb zerfallene Häuser wie zum Beispiel die Villa von Mussolini auf Rhodos. Der Blog bietet nicht nur hervorragend recherchierte Texte, sondern auch gespenstisch schöne Bilder.

The Travel Episodes von Johannes

1412bs06

Zum Schluss noch einen Reiseblogger, den ich eigentlich niemandem vorstellen muss: Johannes Klaus. Der Grimme-Preisträger betreibt seit mehreren Jahren erfolgreich das Projekt „Reisedepeschen“ und ganz neu auch „The Travel Episodes“. Das Besondere liegt hier in der einzigartigen technischen Umsetzung der Reisereportagen im Format des Scrollytellings. Falls Scrollytelling nicht kennst, sollst du dir unbedingt das spannende „Welcome to Somalia“ anschauen – nimm dir dafür aber eine halbe Stunde Zeit! Für meinen Geschmack etwas zu multimedia, aber auf alle Fälle eine bahnbrechende Darstellungsform.

November-Highlights auf Weltreiseforum (und Sinograph)

Wie bereits in der vergangenen Ausgabe der Blogschau will ich erneut die besten Texte, die im Vormonat auf Weltreiseforum erschienen sind, noch einmal verlinken. Da ein Interviewpartner kurzfristig absagte, gab es im November zum ersten Mal seit rund zwei Jahren kein „Interview des Monats“. Ausserdem will ich auf zwei Texte in meinem Chinablog hinweisen und euch ein Roundup-Post vorstellen, in dem ich befragt wurde. Das ist eine Dienstleistung für alle, welche den monatlichen Newsletter noch nicht abonniert haben!

  • Willkommen im Ölstaat Aserbaidschan: Vor ziemlich genau einem Monat war ich drei Tage lang in Baku. Obwohl die Stadt eigentlich schön ist, hat sie mir nicht wahnsinnig gut gefallen. Lies hier, wie mich zwei Männer mit Lada abhielten, einen Bohrturm zu fotografieren.
  • Glaubst du diese Vorurteile über das Reisen mit Reiseführer? So praktisch ich Internet-Recherchen auch finde: Für mich gehört ein gedruckter Reiseführer ganz einfach ins Gepäck. Hier erkläre ich wieso das so ist.
  • Alles, was du über eine Brasilienreise wissen musst: Das erzählt Stefanie von A Daily Travelmate in diesem inspirierenden Gastartikel.
  • Drei Dinge, die ich über Fernweh gelernt habe: Der Begriff „Fernweh“ verwirrt mich ein bisschen. Nach all meinen Reisen und mehreren Jahren im Ausland ist dieses Gefühl nicht mehr so eindeutig. In diesem Artikel teile ich drei persönliche Erkenntnisse.
  • Zu Besuch in Chinas heimlicher Kinostadt: Auf Sinograph gebe ich regelmässig „Geheimtipps“ für China, wie hier zur südchinesischen Kleinstadt Chikan, die einst eine Hochburg des chinesischen Films war und auch heute noch eine grossartige Kulisse bietet.
  • Acht Reiseblogger antworten auf die Frage aller Fragen: Janine befragte acht Reiseblogger (darunter mich) nach ihren Weihnachtswünschen, wie das Reisen uns verändert hat und was wir als letzte Reisedestination wählen würden, wenn wir nur noch einmal reisen könnten. Interessante Antworten.
  • Drei Vorschläge für eine Schweiz-Rundreise an Regentagen: Vor ein paar Wochen habe ich an einem regnerischen Wochenende überraschend Besuch aus Fernost bekomme. Entstanden ist daraus dieser Artikel für Neckermannreisen (in den linken Seitenleiste auf „Geheimtipps unserer Reiseblogger“ klicken).

Wenn du das Gefühl hast, dass Dein Blog ebenfalls in dieser Rubrik vorgestellt werden sollte, dann hinterlasse hier einfach einen Kommentar und ich schau mir deine Seite an. Natürlich würde ich mich freuen, wenn ihr Eure Erfahrungen mit uns im Forum traveltalk teilt. Und vergiss nicht, dich im monatlichen Newsletter einzuschreiben. Und: Follow my blog with Bloglovin

Über Oliver Zwahlen

Passionierter Blogger. Im Herzen freier Reisejournalist, aber derzeit Büroangstellter mit Wohnsitz im chinesischen Peking. Siehe auch: Google+

9 Kommentare

  1. Vielen Dank, Oli, für die Erwähnung!

  2. Hallo Oli, vielen Dank für die Erwähnung von gustofrenzy! Hat uns sehr gefreut :o)
    Stay tuned und liebe Grüsse aus Hanoi, Nadine

  3. Was für eine coole Überraschung! Tausend Dank für die Vorstellung, Oliver!

  4. Vielen Dank, Oli, für dein tolles Lob und die Empfehlung! Versuche, auf einen 2-Wochen-Rhythmus zu kommen 😉

  5. Hi Philipp,
    vielleicht magst du dir meinen Blog auch mal anschauen?! 🙂
    Würde mich sehr freuen
    Alles Liebe, Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *