Dienstag, 26. September 2017
Home » Allgemein » Blogschau: April 2014

Blogschau: April 2014

Zeit für meinen regelmässigen Blick in die Welt der Reiseblogs  und den Rückblick auf die eigene Seite. Wer die Rubrik noch nicht kennt: Hier stelle ich jeden Monat eine Reihe von Blogs vor, von denen ich denke, dass sie einen Klick wert sind. Für Anregungen bin ich dankbar.

1404BD01Marcos Life is a Trip gehört zu den besten Blogs, die mir in letzter Zeit begegnet sind. Ich bereue, dass ich mich zuvor vom retromässigen Logo hab abschrecken lassen. Die Seite ist ganz den Geschichten und Anektoden  gewidmet, die der Autor  auf seinen Streifzügen durch die Welt erlebt hat. Ein Beispiel zu Varanasi findest du hier. Ich kann nur sagen: Grosses Kino!

1404BS02Steffi von A World Kaleidoscope ist erst vor kurzem  in der Welt des Reiseblogger aufgetaucht. Ich mag ihre Themenmischung und finde vor allem auch ihre mutmachenden Texte toll, wie neulich ein Artikel über das Solo-Reisen von Frauen in Marokko. Den Text fand ich auch deswegen sehr spannend, weil ich selber Marokko als das Land mit den aggressivten Touristenjäger erlebt habe.

1404BS03Ich finde es immer grandios, wenn Reisende aussergewöhnliche Verkehrsmittel wählen.  Der Luzerner Autor von Immer wenn es regnet (dessen Namen ich nicht herausfinden konnte) wählt als Auftakt zu seiner Südamerikareise eine  Frachtschifffahrt von Hamburg nach Buenos Aires. Auch später führt ihn seine Reise immer wieder auf Schiffe, wie zum Beispiel in der Carretera Austral, vorbei an gewaltigen Eisbergen. Spannend geschrieben und tolle Bilder. (Blog exisitert nicht mehr)

1404BS04Reiseblogs verbreiten in der Regel gute Laune und Lust, selber den Rucksack oder den Koffer zu packen. Um so schöner, dass Jan von So viel zu sehen sich auch einmal dem Thema „Schlechte Laune auf Reisen“ widmet. Denn wer länger als ein paar Tage unterwegs ist, kennt das Gefühl, dass einen plötzlich alles so richtig ank*tzt. Das Gute: Jan gibt gleich noch Tipps, wie man aus dem Reiseblues wieder rauskommt. Auch sonst eine lesenswerte Seite.

1404BS05Hast du Lust, mal wieder einen Reiseblog im guten alten Tagebuchstil  zu lesen? Dann folge Jan und Nina von Weitweitweg auf ihrer Weltreise, die sie derzeit durch Zentralamerika führt. Spannende Reiseberichte mit einer sehr persönlichen Note und praktischen Tipps zum Nachahmen. Mein Lieblingsartikel? Schwer zu sagen, aber schau dich einfach hier auf ihrem Reiseblog um.

1404BS06Als letztes möchte ich heute ein weiteres Juwell im Internet vorstellen: Globesession von Martin. Die Seite versteht sich weniger als Reiseblog (obwohl Martin jedes Jahr mit seiner Partnerin monatslang rumreist), sondern mehr als Reise- und Kulturmagazin. Entsprechend geht es auch weniger um Erlebnisse und Tipps, sondern mehr um Trends und Hintergründe. Einer meiner Lieblingstexte handelt von Selfies (auch weil ich darin zitiert werde). Es lohnt sich, auf der Seite etwas länger zu surfen und die teilweise sehr langen Texte genauer zu lesen.

Rückblick: März-Highlights auf Weltreiseforum

Wie bereits in der letzten Ausgabe der Blogschau, will ich erneut die besten Texte, die im Vormonat auf Weltreiseforum erschienen sind, noch einmal verlinken. Das ist eine Dienstleistung für alle, welche den monatlichen Newsletter noch nicht abonniert haben!

  • Wieso der kulturelle Respekt vor anderen Reisenden beginnen sollte: Ich finde es traurig, wie oft Reisende über andere Reisende herziehen, ihre Art des Unterwegsseins abwerten. Jeder Mensch hat doch das Recht darauf, auf seine eigene Art glücklich zu werden. Ein Plädoyer für mehr Toleranz unter den Touristen.
  • Alles, was du übers Car-Sharing in Australien wissen musst:  Immer mehr komme ich zum Schluss, dass ein Mietwagen oft die bessere und günstigere Art zum Reisen ist als Backpacking in Bussen und Zügen. In diesem Gastartikel erklärt Weltreiseautorin Franziska, worauf beim Carsharing in Australien zu achten ist.
  • Was du tun kannst, wenn Machu Picchu zu überlaufen ist: Die Inkastadt Machu Picchu ist der Tourismusmagnet Perus schlecht hin – mit all seinen Folgen. Eine Alternative bietet das weniger bekannte Ollantaytambo. Ein Reisebericht von Gastautorin Sarah mit vielen praktischen Tipps.

Wenn du das Gefühl hast, dass Dein Blog ebenfalls in dieser Rubrik vorgestellt werden sollte, dann hinterlasse hier einfach einen Kommentar und ich schau mir deine Seite an. Natürlich würde ich mich freuen, wenn ihr Eure Erfahrungen mit uns im Forum traveltalk teilt. Und vergiss nicht, dich im monatlichen Newsletter einzuschreiben.

Über Oliver Zwahlen

Passionierter Blogger. Im Herzen freier Reisejournalist, aber derzeit Büroangstellter mit Wohnsitz im chinesischen Peking. Siehe auch: Google+

3 Kommentare

  1. Vielen Dank für die netten Worte! Und das Logo hat Dich anfangs abgeschreckt? Dazu sollte ich vielleicht mal ne Umfrage starten… Viele Grüße! Marco

    • Hi Marco,

      ja, hör dich mal wegen des Logos um. Das würde mich auch interessieren. Vielleicht bin ich ja der einzige, der das so empfindet. Ich finde halt, dass es etwas arg Retro aussieht. Es erinnert mich an meine Kindheit, als ich noch auf dem Amiga des Nachbarn spielen durfte. Aber who am I to judge? Ich habe ja noch nicht einmal ein richtiges Logo… 🙂 Ansonsten finde ich das, was du machst, erste Sahne… Aber ich glaube, das ist aus meiner Einleitung ja deutlich geworden.

      Gruss,
      Oli

  2. Heyho Oliver, danke für das Lob. Reisen hat eben nicht nur schöne Seiten, doch davon abschrecken lassen wäre eben zu schade, weil man so viel Wunderbares verpassen könnte. Werde den Artikel sicher nochmals ausbauen, sobald ich wieder unterwegs bin.

    Besten Gruß,
    Jan 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.